Datenschutzhinweise


Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen und
Produkten. Datenschutz und Datensicherheit für unsere Kunden
haben für die Glasfaser Hengersberg GmbH einen hohen
Stellenwert. Die vorliegenden Hinweise erklären Ihnen, welche
Informationen erfasst und wie diese genutzt werden.


1. Bestandsdaten
1.1. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die Daten, die erforderlich
sind, um das Vertragsverhältnis über die Erbringung unserer
vertraglichen Leistungen zu begründen und zu ändern. Hierunter
fallen z. B. Ihre bei Auftragserteilung angegebenen Kundendaten.
1.2. Bestandsdaten werden mit Ablauf des auf das Vertragsende
folgenden Jahres gelöscht, sofern Sie nicht noch zu
Abrechnungszwecken benötigt werden.
1.3. Wir verwenden Ihre hier und im weiteren Verlauf der
Kundenbeziehungen erhobenen personenbezogenen
Kundendaten, soweit es für die Begründung, inhaltliche
Ausgestaltung, Änderung oder Beendigung des
Auftragsverhältnisses erforderlich ist (für Vertragszwecke erhobene
Bestandsdaten). Wir verwenden Ihre Daten außerdem für
Marktforschung (z.B. Befragung Ihrer Kundenzufriedenheit) und um
Ihnen per Brief oder E-Mail weiter Produkte aus dem
Gesamtangebot der Glasfaser Hengersberg GmbH zu empfehlen.
Sie können der Verwendung Ihrer Bestandsdaten – soweit nicht für
Vertragszwecke erforderlich – jederzeit widersprechen, indem Sie
eine Nachricht an die Glasfaser Hengersberg GmbH, Passauer
Straße 1, 94491 Hengersberg oder an schicken. Hierfür entstehen Ihnen nur die
Übermittlungskosten nach den Basistarifen Ihres Brief- bzw. E-MailBeförderers.


2. Verkehrs- und Nutzungsdaten
2.1. Wir erheben, verarbeiten und nutzen, soweit dies zur
Durchführung und Abrechnung unserer vertraglichen
Telekommunikationsdienstleistungen oder zur Erfüllung gesetzlicher
Auskunftsverpflichtungen notwendig ist:
2.2. Die Nummer oder Kennung des anrufenden oder angerufenen
Anschlusses oder der Endeinrichtung, personenbezogene
Berechtigungskennungen, Beginn und Ende der jeweiligen
Verbindung nach Datum und Uhrzeit und, soweit die Preise davon
abhängen, die übermittelten Datenmengen, den vom Kunden
in Anspruch genommenen Kommunikationsdienst, die Endpunkte
von festgeschalteten Verbindungen sowie ihren Beginn und ihr Ende
nach Datum und Uhrzeit, sonstige zum Aufbau und zur
Aufrechterhaltung sowie zur Abrechnung notwendigen
Verkehrsdaten. Im Rahmen von Internetzugangsdiensten wird auch
die IP-Adresse sowie Beginn und Ende ihrer Zuteilung nach Datum
und Uhrzeit gespeichert.
2.3. Die Verkehrsdaten werden unverzüglich nach der Beendigung
der Verbindung gelöscht, soweit sie nicht zu den gesetzlich
ausdrücklich vorgeschriebenen Zwecken (Abrechnung,
Einzelverbindungsnachweis, Auskunftspflicht, Behebung von
Störungen, Missbrauchsaufklärung im Einzelfall) noch benötigt
werden. Zum Zweck der Abrechnung werden die Verkehrsdaten mit
Versendung der Rechnung standardmäßig zu Beweiszwecken für
die Richtigkeit der berechneten Preise gespeichert.
2.4. Mit Ihrem Einverständnis verwenden wir Nutzungs- und
Verkehrsdaten (Teilnehmer- und Gerätekennungen; Standortdaten;
Beginn, Umfang und Ende der Verbindungen; zusätzliche
Informationen zur Aufrechterhaltung der Dienste) für die Dauer von
bis zu sechs Monaten zur Vermarktung und bedarfsgerechten
Gestaltung von Telekommunikations- und Telemediendiensten.
Dieser Zustimmung können Sie jederzeit widersprechen.
2.5. Die Verkehrsdaten werden grundsätzlich spätestens sechs
Monate nach Versand der Rechnung gelöscht. Hat der Kunde
jedoch innerhalb der Sechsmonatsfrist Einwendungen gegen die
Rechnung erhoben, werden die Verkehrsdaten gespeichert, bis die
Einwendungen abschließend geklärt sind.
2.6. Bei evtl. Einwendungen des Kunden gegen die Rechnung sind
wir von der Pflicht zur Vorlage der Verkehrsdaten zum Nachweis der
Richtigkeit der Rechnung befreit, wenn und soweit wir diese Daten
aufgrund rechtlicher Verpflichtungen bereits vollständig oder
teilweise gelöscht haben.
2.7. Im Übrigen werden zum Zwecke der ordnungsgemäßen
Durchführung und Abrechnung unserer sonstigen Dienste die hierfür
erforderlichen personenbezogenen Nutzungsdaten erhoben,
verarbeitet und genutzt. Diese Daten werden gelöscht, soweit sie
nicht mehr für die genannten Zwecke erforderlich sind.


3. Abrechnungsdaten
Wir erheben, verarbeiten und nutzen die zur ordnungsgemäßen
Ermittlung und Abrechnung erforderlichen Bestands-, Nutzung- und
Verkehrsdaten (Abrechnungsdaten). Dies sind neben den zur
Abrechnung erforderlichen Bestands-, Nutzung- und Verkehrsdaten
auch sonstige hierfür erhebliche Daten, wie Zahlungseingänge,
Zahlungsrückstände, Mahnungen, durchgeführte und aufgehobene
Anschlusssperren, eingereichte Beanstandungen usw.


4. Einzelverbindungsnachweis
Bei der Verwendung eines Einzelverbindungsnachweises hat der
Kunde alle jetzigen und zukünftigen Nutzer des betreffenden
Anschlusses bzw. bei geschäftlicher Nutzung alle jetzigen und
künftigen Mitarbeiter über die Erfassung der Verkehrsdaten zu
informieren und etwa bestehende Mitarbeitervertretungen
(Betriebsrat/Personalrat) entsprechend den gesetzlichen
Vorschriften zu beteiligen. Auf dem Einzelverbindungsnachweis
erscheinen nicht Verbindungen zu Anschlüssen von Personen,
Behörden und Organisationen in sozialen oder kirchlichen
Bereichen, die grundsätzlich anonym bleibenden Anrufern ganz oder
überwiegend telefonische Beratung in seelischen oder sozialen
Notlagen anbieten und die selbst oder deren Mitarbeiter insoweit
besonderen Verschwiegenheitspflichten unterliegen, sofern
die Inhaber der betreffenden Anschlüsse von der Bundesagentur für
Post und Telekommunikation in eine hierfür vorgesehene Liste
eingetragen sind.


5. Rufnummernanzeige und –Unterdrückung
5.1. Standardmäßig wird die Anzeige der Nummer des Kunden
übermittelt. Der Kunde kann die Nummernanzeige einzeln oder auf
gesonderten Antrag dauerhaft unterdrücken – mit Ausnahme der
Verbindungen zu Notrufanschlüssen für die Polizei und Feuerwehr.
Auf gesonderten Antrag des Kunden wird die Rufnummer des
Kunden bei ankommenden Verbindungen ständig unterdrückt.
5.2. Wünscht der Kunde keine Aufnahme seiner Angaben in
öffentliche Verzeichnisse, so wird die Anzeige der Rufnummer des
Kunden nur auf gesonderten Antrag des Kunden bei abgehenden
und bei ankommenden
Verbindungen übermittelt.


6. Aufnahme in Teilnehmerverzeichnisse und Telefonauskunft
6.1. Auf Antrag des Kunden veranlasst die Glasfaser Hengersberg
GmbH die Aufnahme eines Kundendatensatzes (Name, Rufnummer,
Adresse, ggf. zusätzliche Angaben) in das
Telekommunikationsverzeichnis der deutschen Telekom, das als
Basis für gedruckte Verzeichnisse, für elektronische Medien und
zum Betreiben telefonischer Auskunftsdienste genutzt wird. Dabei
kann der Kunde bestimmen, welche Angaben in dem Verzeichnis
veröffentlicht werden sollen, dass die Eintragung nur in gedruckten
oder elektronischen Verzeichnissen erfolgt oder dass jegliche
Eintragung unterbleibt. Der Kunde kann ferner bestimmen, dass sich
die telefonische Auskunft auf die Rufnummer beschränkt oder dass
jegliche telefonische Auskunft unterbleibt.
6.2. Der Kunde kann der von Ihm beantragten Nutzung seines
Kundendatensatzes jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ganz oder
teilweise widersprechen.
6.3. Die Glasfaser Hengersberg GmbH ist gesetzlich verpflichtet,
Name und Anschrift für die Inverssuche (Auskunft bestimmter
Teilnehmerdaten aufgrund der Rufnummer) an Auskunftsanbieter
herauszugeben. Der Kunde kann jederzeit der Freigabe seiner
Adressdaten für die Inverssuche wiedersprechen. Die Daten werden
grundsätzlich nur herausgegeben, wenn der Kunde einen Eintrag in
ein Telekommunikationsverzeichnis gewünscht hat.


7. Anrufweiterschaltung
Der Kunde hat vor Inanspruchnahme der Leistung Rufumleitung
(Anrufweiterschaltung) aus datenschutzrechtlichen Gründen
sicherzustellen, dass die Anrufe nicht an einen Anschluss
weitergeschaltet werden, bei dem Anruf ebenfalls weitergeschaltet
werden, und dass der Inhaber des Anschlusses, zu dem ein
Anruf weitergeschaltet wird, mit der Weiterschaltung einverstanden
ist.

 

8. Auskunftsrechte
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, bei uns Auskunft darüber
einzuholen, welche personenbezogenen Daten wir über Sie
gespeichert haben, zu welchen Zwecken diese verarbeitet werden
und an welche Stellen sie übermittelt werden. Sollte sich
herausstellen, dass wir falsche Daten über Sie gespeichert
haben (z. B. weil sich diese geändert haben), wird die Glasfaser
Hengersberg GmbH diese unverzüglich berichtigen oder löschen.


9. Sonstiges
Im Übrigen richtet sich die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung
personenbezogener Daten durch die Glasfaser Hengersberg GmbH
nach den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere dem
Telekommunikationsgesetz, dem Telemediengesetz und dem
Bundesdatenschutzgesetz.


Widerrufsrecht (Dienstleistungen)


Wenn Sie der Glasfaser Hengersberg GmbH als Verbraucher einen
Auftrag für eine Dienstleistung (z.B. Überlassung eines Anschlusses
für Telefon und / oder Internet) unter ausschließlicher Verwendung
von Fernkommunikationsmitteln (z.B. per Brief, Telefax, E-Mail,
Telefon, Internet) erteilen, steht Ihnen ein Widerrufsrecht gemäß
nachfolgender Widerrufsbelehrung zu.


Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von
Gründen diesen Vertrag zu kündigen. Die Widerrufsfrist beträgt
vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr
Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Glasfaser Hengersberg
GmbH) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post
versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen
Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist
reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des
Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle
Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der
Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen
ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den
Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese
Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei
der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit
Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall
werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der
Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen
Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem
Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses
Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im
Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen
Dienstleistungen entspricht.


Widerrufsrecht (Waren)


Wenn Sie der Glasfaser Hengersberg GmbH als Verbraucher einen
Auftrag für die Lieferung von Waren (z.B. Bestellung eines
Endgeräts) unter ausschließlicher Verwendung von
Fernkommunikationsmitteln (z.B. per Brief, Telefax, E-Mail, Telefon,
Internet) erteilen, steht Ihnen ein Widerrufsrecht gemäß
nachfolgender Widerrufsbelehrung zu.


Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von
Gründen diesen Vertrag zu kündigen. Die Widerrufsfrist beträgt
vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen
benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz
genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben,
müssen Sie uns (Glasfaser Hengersberg GmbH) mittels einer
eindeutigen Erklärung (z.B. B) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag
zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es
aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts
vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle
Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der
Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen
ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den
Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese
Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei
der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit
Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall
werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir
können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder
zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben,
dass Sie die Waren zurück gesandt haben, je nachdem, welches der
frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in
jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem
Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an:
Glasfaser Hengersberg GmbH, Passauer Straße 1, 94491
Hengersberg zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist
gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn
Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der
Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur
aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der
Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht
notwendigen Umgang mit
ihnen zurückzuführen ist.